Kategorie: Laufträff

Laufträff: 16. Juli 2019 – Baldegg – Gebenstorferhorn – Martinsegg – Baden

Der Weg führt uns zuerst in das Waldstück, in dem der Sturm Lothar vor 20 Jahren gewütet hat. Danach nehmen wir einen Pfad, der zum Badener Eibenwald Reservat führt. Weiter unter den Felsen der Anzflue durch, dann hinauf zur Anzflue mit dem schönen Ausblick. Später wandern wir auf einen Pfad dem Hang entlang zum Gebentorferhorn, mit dem Blick zum Wasserschloss. Stets leicht steigend auf gepflegten Waldwegen erreichen wir die Horn-Hütte. Wanderleiter: Robert Horber

Laufträff – 15. Mai 2019: Zollikerberg – Geeren – Fällanden

Der Weg führt uns zuerst Weg zum oberen Wehrenbach, danach steigen wir hoch zum Weiler Sennhof und weiter zum Süessplätz. Oben am Waldrand wird der Blick frei zum Greifensee. Weiter wandern wir durch den Sennholzwald und den Ötlisberg, ehe wir die Strassen Witikon-Binz überqueren. Weiter wandern wir durch den Wald des hinteren Adlisbergs und bald gelangen wir nach Geeren.

Laufträff – 3. Juni 2019: Bassersdorf – Nürensdorf – Breite – Brütten

Wir wandern zu der historischen Sagi, die noch mit Wasserkraft betrieben wird. Dann geht es weiter nach Nürensdorf und wir erreichen so den Übrich, einen schöner Aussichtspunkt. Nach kurzer Rast ziehen wir weiter Richtung Hakab, und wir gelangen zum Gebiet Hohenasp. Dem Waldrand folgend ist bald „Breite“ in Sicht mit seiner St. Oswald Kapelle. Sie wurde im 12.oder 13. Jh. im romanischen Stil erbaut, und sie ist mit gotischen Fresken ausgeschmückt.

Laufträff, 10. April 2019: Albispass – Schnabellücke – Heisch

Laufträff am Mittwoch, 10. April 2019: Kaffee + Gipfeli im Cafè FLORA beim Bahnhof und anschliessend Wandern zur Seilbahnstation ca. 10 Min. und hochfahren mit der Kabinenbahn zur Bergstation Felsenegg. Von hieraus wandern wir über Buchenegg nach Albispass mit Ankunft um ca. 12.00 Uhr und geniessen ein einfacher Mittagessen im Restaurant Albis. Nach Lust und Laune wandern wir um ca.13.30 Uhr weiter nach Hochwacht – Schnabellücke mit Auf und Ab in der schönen Albislandschaft und hinunter nach Heisch bei Hausen a.A. Hier haben wir Zeit für ein Bier im Restaurant Schönegg in Heisch.

Lauftreff, 13. März 2019 – Würenlos, Altberg

Am 13. März 2019 findet der Läuftreff statt. Die Wanderung führt von Unterengstringen entlang der Limmat zum Kloster Fahr und weiter über die Äcker und Felder von Weiningen. Nach einem Kaffeehalt gehts entlang der Waldstrasse zur Waldschenke Altberg zum Mittagessen. Über den Hüttikerberg gehts in Würenlos über die Brücke nach Killwangen und mit dem Zug zurück nach Schlieren. Wanderleiter: Georges Zahner.

Laufträff, 16. November 2018 – Birmensdorf, Lieli, Arni – Metzgete

Die Männerriege Schlieren wandert am 16. November 2018 von Birmensdorf über Lilli nach Arni zur Metzgete. Turnkameraden, welche nicht wandern, aber trotzdem an der Metzgete teilnehmen möchten, können mit dem Bus anreisen. Reservation erforderlich. Eine gemütliche Wanderung mit anschliessendem Metzgetevergnügen wünscht – Georges

Laufträff, 10. September 2018

Bauma – Altlandenberg – Hochlandenberg – Wila Montag, 10. September 2018 Diese Wanderung lässt uns ein Stück urchiges Tösstal mit seinen Högern und Tobeln erleben. Treffpunkt 08.55 Uhr Schlieren Bahnhof (Kiosk) Abfahrt 09.04 Uhr...

Kurzbericht von der Wanderung auf «Grönland»

Die OeV Anreise bis zum Klausenpass, via Ziegelbrücke-Linthal-Klausenpass, war fast so lange wie der Flug nach Grönland. Trotzdem war die Fahrt sehr abwechslungsreich und von d er Sonne begleitet. Kurz nachdem Kaffeehalt änderte sich...

Laufträff 12. Juni 2018: Erbrach Station – Tössegg – Flach

Die Wanderung vom Laufträff im Juni folgt zum Teil dem letzten Stück der Töss. Zuerst steigen wir hinab zur Haumüli, weiter gelangen wir zu der sogenannten „Römerbrücke“. Sie verbindet die beiden Dörfer Lorbass und Freienstein. Auf angenehmen Wegen erreichen wir die Tössegg. Da mündet die Töss in den Rhein. am Nachmittag folgen wir dem linken, schattigen Rheinufer. Dies ist ein abwechslungsreicher Weg mit vielfältiger Natur. An der Rheinbrücke von Rüdlingen vorbei gelangen wir zum Naturzentrum Thurauen, wo eine Rast angesagt ist. Wanderleiter: Robert Horber